Sonntag, 25. September 2011

Gredetschtal VS

Samstag ist, wann immer möglich, Wandertag...so auch gestern.
Ohne übertriebene Eile machten wir uns auf den Weg ins Wallis und schnürten Punkt 10h
im schmucken Walliser Dorf Mund unsere Wanderschuhe. Der Gang durchs Dorf war schön.
Ein wirklich entzückendes Dörfchen, mit dem typischen Walliser Charme!
In leichten Steigungen ging es Richtung Gredetschtal, dass wir nach 2 Stunden erreichten.
Der Zugang führt durch einen langen Stollen oder für mutige Wanderer über den spektakulären
Suonenweg. Leider sind die Wanderwege etwas "eigenwillig" ausgeschildert, so dass wir es
schafften, uns zweimal zu "verlaufen". Aber richtig ärgern konnten wir uns nicht darüber, zu schön
war die ganze Gegend und es gab vieles zu entdecken.























Kommentare:

  1. Hallo,
    sehr schöne Fotos!
    Wir sind in fast jedem Jahr im Gredetschtal unterwegs, vor allem wenn wir dem Touristentrubel entfliehen wollen. Hier hat man seine Ruhe. Um Zeit zu gewinnen kann man mit dem Auto bis vor den Tunneleingang fahren. Nur durch Zufall entdeckten wir den Weg entlang der Whyssa und sind immer fasziniert von diesem Weg im Fels.
    Danke für diese schöne Prasentation.
    Gert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Gert
      Herzlichen Dank für das nette Feedback. Schön, dass meine Bilder positive Erinnerungen wecken!
      Liebe Grüsse Ruth

      Löschen