Sonntag, 6. September 2015

Nepali Highway

Bei absolut perfekten Wetterverhältnissen führte uns eine spannende Wanderung über den Nepali Highway im Furkagebiet. Für einmal wagte ich mich auf einen Weg, der als T4 klassifiziert ist. Ich hatte mich vorgängig genau informiert, ob dies für mich machbar sein könnte und befand, "yes, I can"!

Der Start in Tiefenbach bei Sonnenaufgang war wunderschön und der Aufstieg zur Albert-Heim-Hütte einfach.
Nach einem feinen Znüni fädelten wir uns dort auf den Nepali Highway ein.

Der Weg wurde etwas anspruchsvoller aber für mich immer gut machbar. Die Gegend um den Tiefengletscher beeindruckte uns sehr. Langsam aber stetig arbeiteten wir uns auf über 2700 M.ü.M. bis zur Sidelenhütte hoch, wo der blau-weiss markierte Weg auch schon wieder endete.

Nach einer sehr langen Mittagsrast unterhalb der Hütte, stiegen wir etwas "unwillig" wieder ins heisse Tal ab.
Ein wunderbarer Wandertag, wie man ihn sich nicht schöner wünschen kann, ging leider viel zu schnell zu Ende. Das bisschen mutig sein, hatte sich mehr als gelohnt!






































Kommentare:

  1. Wow wow und nochmals wow. Als ich die Einleitung gelesen habe bin ich mal im Internet schauen gegangen was ihr da für einen Weg gemacht habt. Hut ab vor dieser Wanderung. Scheint auch nicht ganz ungefährlich zu sein. Euer Mut wurde belohnt mit eindrucksvollen und sehr schönen Bildern. Der Sonnenaufgang und das glühen der Berge muss ein Erlebnis gewesen sein dass sich ganz tief im Herzen verankert. Wunderschöne Bilder in die man gerne eintaucht.
    Immer schön aufpassen auf euren Touren und ganz nach Hause kommen.
    Danke für diese Eindrücke die ich in Bildern sehen darf.
    Lieber Gruss Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Claudia...schön, dass du dich immer wieder begeistern lässt :-)

      Löschen
  2. Seltsamer Name, der Nepali Highway - und Ruth ist auf T4 unterwegs!! Bravo!
    Alfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alfred
      Seltsam oder nicht, hinter dem Namen steckt eine Geschichte :-)
      LG Ruth

      Löschen