Mittwoch, 15. Januar 2014

Gürbetaler Höhenweg

Nach einer kreativen Pause begaben wir uns vergangenen Sonntag erstmals im 2014 auf Wanderschaft ;-)
Der Weg führte uns von Englisberg nach Mühlethurnen. Der Gürbetaler Höhenweg ist äusserst abwechslungsreich, man läuft fast überall auf angenehmen Pfaden und Wegen, durch Kulturlandschaft, Wälder, kleinen Weilern und hat immer eine schöne Aussicht. Zusätzliche Spannung verbreitete der Nebel, der mal sank, mal stieg. Der grosse Abwesende war der Schnee...der Winter findet weiterhin in höheren Lagen statt, was ich super finde. Heute habe ich die ersten blühenden Schneeglöcklein entdeckt! Herrlich! Wenn das nur gut kommt...etwas früh, Ihr Lieben!




















Kommentare:

  1. habe eine ähnliche leidenschaft wie du, bin begeistert von deinen aufnahmen! lg

    AntwortenLöschen
  2. Du bist eine Meisterin im Bäume-bei-Nebel-im-Gegenlicht fotografieren!
    Lg Alfred

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Fotos zeigst Du wieder. So an der Nebelgrenze ist es immer Faszinierend was für eine wunderschöne Art die Natur dann Präsentiert. Sehr schön auch wenn dann die Sonnenstrahlen sich durch den Nebel zwängen. Eine sehr schöne Wanderung habt ihr da gemacht und ganz tolle Fotos mitgebracht. Lieber Gruss Claudia

    AntwortenLöschen
  4. wonderful nature! like your photos!
    hugs, Hilde

    AntwortenLöschen
  5. ich bin nach drei jahren immer noch neu in der gegend. gürbetaler höhenweg - wunderbar bebildert. danke.

    AntwortenLöschen
  6. Sind das tolle Nebelstimmungen! Ich bin zwar froh, dass sich mit dem Tauwetter bei uns jetzt auch mal wieder die Sonne zeigt, aber solche Bilder können mich trotzdem begeistern :-)
    Vg Silke

    AntwortenLöschen