Sonntag, 23. Juni 2013

Sommerliches...oder auch nicht...

Heute zeige ich Euch verschiedene Momentaufnahmen der vergangenen Woche. Leider gabs keine Gelegenheit für grössere Wanderungen. Im Tal genossen wir ein paar Hitzetage. Nicht nehmen liesen wir uns eine Fahrt auf unsere geliebte Grimsel, am Tage der Eröffnung des Passes. Es wird noch etwas dauern, bis die Schneehaufen weggeschmolzen sind und man dort eine Wanderung planen kann.
Anfang Woche stand der traditionelle Juniausflug mit meiner Freundin Sabine auf dem Programm. Während sich im Tal die Hitze bei schlappen 34 Grad ausbreitete, gondelten wir auf den Gornergrat auf 3000 m.ü.M. und genossen die angenehmen Temperaturen da oben... und natürlich die tolle Aussicht. Obwohl die Bergwelt da oben sehr beeindruckend ist, beelendeten uns die zahlreichen Eingriffe in die Natur durch Skilifte, Bergbahnen etc, doch sehr und wir schämten uns ein bisschen, dies durch unseren Ausflug auch noch zu unterstützen.






















Kommentare:

  1. Wunderbare Bilder hast du eingestellt!
    Das Matterhorn - zwei Mal war ich zum Urlauben in der Nähe und bin jeden Tag stundenlang gewandert, aber die Landschaft ist für Sommerwanderer eigentlich verdorben - schade!
    Liebe Grüße - ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöner Ausflug! Herrlich die Aufnahmen von den schneebedeckten Alpengipfeln und den blumen davor! Aber es stimmt schon, der Tourismus ist schon eine Last für eine Landschaft!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Foto.
    Die schneebedeckten Gipfel sind einfach wunderschön.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. WOW sind das wunderschöne Bilder :)
    Liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
  5. Sehr sehr toll!

    Und 34 grad , da würde ich mich auch kein Stück bewegen ^^

    AntwortenLöschen
  6. Wieder eine Augenweide von Fotos. Man geniesst hier die Natur als wär man mittendrin. Es ist immer wieder sehr schön hier auf Deinem Blog durch die Natur zu streifen und die schönheit zu geniessen. Danke dass Du Dir die Zeit dazu immer wieder nimmst und auch immer sehr schön dazu schreibst. Lieber Gruss Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe gerade Deinen Blog entdeckt - wow...was für grandiose Aufnahmen! Wunderschön!
    Liebe Grüsse Nathalie

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gelandet und habe mich einbissel bei dir umgeschaut...was für fantastische Aufnahmen, ich bin total begeistert,
    lg helli

    AntwortenLöschen
  9. @alle: Herzlichen Dank für Eure netten Rückmeldungen...den "Neuzugängern" ein herzliches Willkommen bei mir!
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  10. Für mich bleibt das verschandelte Zermatt trotzdem der schönste Ort der Alpen. Was mich nachdenklich stimmt: In den nächsten Jahren investiert Zermatt nochmals 1,2 Mia. (!) in touristische Infrastruktur...
    Wie gewohnt schöne Bilder.
    LG von einem anderen Blogger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sälü Roland
      Danke für dein Feedback!
      Wenn man sich das ganze Drumherum wegdenkt, ist die Natur um Zermatt sicher wunderschön.
      Mich schaudert gerade, wenn ich lese, dass weiter hemmungslos investiert werden wird...
      Liebi Grüess Ruth

      Löschen
  11. p.s. Roland, ich bin auf deinem Blog gelandet, aber ich habe nicht rausgefunden, ob und wie man einen Kommentar abgeben kann/darf ;-) Hilfst du mir auf die Sprünge?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ruth
    Kommentare sind gerne erwünscht, es funktioniert gleich wie hier - am Ende des jeweiligen Beitrages unter dem letzten Foto findet man ein Kommentarfeld.
    Du bist nicht die einzige, die das nicht auf Anhieb herausgefunden hat. Jetzt wundert es mich langsam auch nicht mehr, warum so wenige Leute einen Kommentar verfasst haben ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  13. ach, noch was zu Zermatt. Hier kannst du sehen, was da in den nächsten noch weitergewurstelt wird:

    http://www.rz-online.ch/region/visp/langfristige-investitionen-sichern-die-wettbewerbsfaehigkeit

    AntwortenLöschen