Dienstag, 8. April 2014

Kirschblütenwanderung

Inspiriert durch http://imagesenballade.blogspot.ch/2014/04/cest-le-printemps-arisdorf.html (merci Claude!) machten wir uns am vergangenen Sonntag auf in Richtung Arisdorf.

Das Wetter war immer noch trübe, viel trüber als gehofft. Als wir oberhalb von Arisdorf unser Auto parkierten, fielen gerade die letzten Regentropfen. Doch es zeigten sich scheue Aufhellungen, wir wollten es also wagen. Frohgemut zockelten wir durch die üppig erblühte Landschaft.Kirschbäume, Löwenzahn- und Wiesenschaumkrautwiesen in Hülle und Fülle. Auf diesem Hügelzug über Olsberg hatten wir einen wunderbaren Rundumblick.Nur der Himmel machte weiter auf Grau.

Aber auch so kamen die Frühlingsfarben schön zur Geltung. Vorallem im Wald, den wir nun erreichten, begeisterte uns das frische Frühlingsgrün. Leicht absteigend näherten wir uns dem Stift Olsberg. Dort beobachteten wir amüsiert, wie zwei Border Collies eine kleine Schafherde von A nach B dirigierten...sie beherrschten ihre Arbeit perfekt.

Weiter gings, wieder aufwärts, durch Kirschbaumplantagen und wieder rein in einen Wald. Durch diesen wanderten wir nun eine geraume Zeit. Langweilig wurde uns dabei nicht...Wald im Frühling ist einfach herrlich! All diese verschiedenen Grüntöne, das aufgeregte Jubilieren der zahlreichen Vögel, der intensive Geruch nach Bärlauch...weit und breit kein Mensch...insgeheim hofften wir auf eine Begegnung mit Wildschweinen...aber die hatten an diesem Sonntagmorgen wohl was besseres vor ;-)

Nach gut zwei Stunden erreichten wir Magden. Ein hübsches Dorf, beschaulich und still...bis zu dem Moment wo sich die beiden Kirchen mit lautem Gebimmel ein Wettläuten "lieferten" ;-)
Nach einigem Hin und Her fanden wir die richtige Abzweigung und verliessen das Dorf und genossen die Abgeschiedenheit auf dem Land.

Es ging wieder aufwärts. Ähnlich wie im Emmental geht es in dieser Region stets etwas rauf oder runter. Wir kamen tatsächlich ins Schwitzen ;-) Und wieder in einen Wald hinein, der Boden übersät mit Bärlauch. Langsam knurrten unsere Mägen. Aber das Wetter war weiterhin etwas trüb und wir fanden keinen passenden Rastplatz. Wir erklommen den Halmet und schon bald sahen wir unseren Ausgangspunkt. Wieder hiess es absteigen.


Kurz vor Olsberg fanden wir endlich eine ansprechende Sitzgelegenheit und ausgehungert machten wir uns über unser Essen her. Wegen mangelnder Sonne fielen Schläfchen und Fotosession aus. Weiter gings durchs Dörfchen Olsberg und den letzten Hügel wieder hoch zu unserem Auto. Viereinhalb Stunden waren wir gewandert und die Sonne hatte es nicht geschafft, sich durch zu setzen.

Zähneknirschend und murrend stieg ich ins Auto, SO war das nicht geplant gewesen. Wir beschlossen, noch etwas durch die hübschen Dörfchen zu kurven und abzuwarten, ob Petrus nicht doch noch ein Einsehen mit uns hatte.

Und tatsächlich, nach einer Weile rissen die Wolken schlagartig auf und machten sich vom "Acker". Flugs hielten wir wieder in Olsberg. Mein Mann suchte sich ein lauschiges Plätzchen und kam so doch noch zu seinem geliebten Nickerchen....und ich...zu ein paar "Heile-Welt-Frühlings-Bildern" :o)































Kommentare:

  1. auch wenn ich nicht den text gelesen habe, weil mir die schrift zu klein ist und zu wenig absätze drin sind...so kann ich doch wenigsten schreiben, dass ich die Bilder traumhaft schön finde!!!

    Viele Grüße von tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ruth :)

    also ich habe auch den Text gelesen, aber ich die Sache mit den Absätzen, welche Tatjana schreibt, finde ich auch - dadurch würde es etwas leichter lesbar ;)

    Aber eigentlich sind ja die Bilder die Hauptsache und die sind heute wieder traumhaft - für mich in Hauptsache die Sonnenbilder :)

    Blauer Himmel - tolle Landschaft, blühende Pflanzen - super :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöner Ausflug! Mir gefallen die Bilder mit den grünen Wiesen, den weißen Kirschblüten und dahinter der blaue Himmel einfach super!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wieder eine Reise in den Frühling pur. Auch wenn die Sonne sich nicht immer zeigen wollte so war es doch ein erlebnisreicher Tag und dazu noch wunderschön. lg

    AntwortenLöschen
  5. Danke schön für Eure Anmerkungen und Ideen. Was die Absätze betrifft, gebe ich Euch Recht...habs ein bisschen verbessert.
    Die Schriftgrösse finde ich ok...ich bin selber sehbehindert, komme aber mit dieser Schriftgrösse gut zu recht.
    Und ja, der Text ist nicht soo wichtig...Hauptattraktion sollen die Bilder sein :-)

    AntwortenLöschen
  6. Superfotos Ruth.
    Ich war gestern (und werde morgen wieder gehen) ob Einigen und habe ähnliche Fotos geschossen...man braucht also gar nicht so weit zu fahren, um ds Chirschibluescht zu geniessen.
    Liebi Grüess. Bidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sälü Bidi
      ja, momentan blüht es überall wie verrückt...geniessen wir die Pracht, es geht so schnell vorbei.
      Liebi Grüess Ruth

      Löschen
  7. Content de t'avoir inspiré! j'aime particulièrement les photos 14 et 15!
    bonne journée !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci encore une fois Claude...c'était vraiement beau vers Arisdorf!

      Löschen
  8. Hallo Ruth, ich schaue mir die Bilder jetzt schon das ich weiß nicht wievielte Mal an. Sie lassen mein Herz einfach höher schlagen. Sie sind so frisch und farbenfroh, einfach toll! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ramona
      Schön, das freut mich doch...dazu sind die Bilder da! :o)
      Liebe Grüsse
      Ruth

      Löschen