Dienstag, 1. Oktober 2013

Meiental UR

Schon bald geht die Wandersaison zu Ende und wir hatten dieses Jahr noch keine einzige SAC Hütte besucht! Dagegen mussten wir endlich etwas unternehmen! Schon lange stand auf unserer "to do"-Liste das Meiental im Kanton Uri...also fiel unsere Wahl auf die Sewenhütte.

Wir fuhren früh los, wollten wir doch um den Sonnenaufgang auf dem Sustenpass sein. Je näher wir unserem Ziel kamen, um so mehr Wolken machten sich breit. Der Tagesbeginn war nicht wirklich spektakulär. Um acht Uhr schnürten wir bei Gorezmettlenbach unsere Wanderschuhe und los ging's auf direktem Weg zur Sewenhütte.

Es war recht frisch und der Weg zum Teil rutschig.  Die erste halbe Stunde mal einfach steil einen Wald hinauf! Bereits hier merkte man gut, dass der Herbst nun definitiv das Zepter übernommen hat. Überall schossen Pilze aus dem Boden und verbreiteten diesen charakterischen Herbstduft um sich. Erstaunlich viele Fliegenpilze gab es zu bewundern, aber fast alle arg angefressen...für gewisses Getier scheint dieser Pilz nicht wirklich giftig zu sein ;-)

Bald erreichten wir eine wunderbare Lichtung. Ab hier gab es viele Heidelbeerstauden und zu unserer Freude waren sie noch reich behangen mit reifen Früchtchen, da bedienten wir uns doch gerne!

Ab und zu drückte nun auch ein Sonnenstrahl durch die Schleierwolkendecke und lies die tolle Herbstlandschaft erleuchten...Zeit für mich, die Kamera zu zücken ;-)

Knapp 600 Höhenmeter sind es bis zur Hütte. Es lief uns tiptop, bei niederen Temperaturen läuft es sich einfach besser.Nach anderthalb Stunden erreichten wir bereits die Sewenhütte, die sehr schön gelegen ist, man hat einen tollen Rundumblick in die Urner Bergwelt.

Wir genehmigten uns ein feines Znüni und unterstützen die Hüttencrew durch weitere Einkäufe. Danach machten wir uns auf in Richtung Sewenalp und Seeli.

Dort verweilten wir ein weiteres Mal, genossen die spannende Aussicht, die immer sonnigeren Momente, die steigende Wärme, die prächtigen Farben, die herbstlichen Düfte, den Wind auf der Haut und stellten für uns fest, dass der Herbst die sinnlichste Jahreszeit überhaupt ist!

Weiter gings Richtung Bergalp, schön dem Hang entlang, immer leicht abwärts. Am Mittag liesen wir uns auf einer Bergwiese nieder, verzehrten unser immer gleiches Mahl und legten uns dann zu einem Schläfchen auf unserer Decke nieder. Wie herrlich!!!

Gut erholt machten wir uns wieder auf den Weg. Bald war nun die Bergalp erreicht und von da an ging es wieder abwärts durch den Wald. Die Wolken hatten sich inzwischen deutlich aufgelockert und wir schwitzten sogar beim runter laufen!

Im Tal erreichten wir das Dörfchen Meien und die Meienreuss. Ihr entlang liefen wir nun wieder in Richtung Sustenpass. Zuerst noch recht nahe an der viel befahrenen Strasse vorbei. Der Lärm der unzähligen Motorräder, Autos und Cars war kurzzeitig fast unerträglich. Bald entfernte sich der Wanderweg aber von dieser Lärmquelle und wir konnten die Wanderung noch so richtig geniessen.

Am späteren Nachmittag standen wir wieder beim Ausgangspunkt. Neun Stunden waren wir unterwegs, davon fünfeinhalb Stunden reine Wanderzeit. Wir haben uns also viel Zeit gelassen auf diesem Rundweg. Es war einfach herrlich, eine richtige Genusswanderung!












































Kommentare:

  1. Sälü Ruth

    Dieser Blogeintrag ist einmal mehr ein wahrer Augenschmaus. Wahnsinn, diese Farben und die schönen Motive. Da habt Ihr aber eine wunddervolle Tour gemacht und den Früherbst genau getroffen. Mag es Euch von ganzem Herzen gönnen. Momentan ist einfach eine tolle Zeit! :-)

    Alles Liebe und noch viele schöne Herbstwanderungen wünscht Dir

    Grünig Stef

    AntwortenLöschen
  2. Eine Augenweide....Das ist ja unglaublich !! Chapeau !!

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Den Herbst zeigst Du von seiner schönsten Seite. Eine Farbenpracht die nicht schöner sein könnte. Lieber Gruss Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine wunderschöne Tour! Herrlich! Vielen Dank für's Mitnehmen!
    Liebe Grüße
    Calendula

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Aufnahmen hier. Ich nehm die Seite mal in meinen Feedreader auf! :-)

    AntwortenLöschen