Montag, 24. Oktober 2011

Lac de Derborence

Im Oktober ist es für uns jedes Jahr ein "Muss" mindestens einmal das Wallis zu besuchen. Die Wetterprognosen waren "goldig" also zogen wir vergangenen Samstag los. Nicht allzu früh machten wir uns auf den Weg, via Lötschbergtunnel, Sion, Conthey bis Aven. Von da an ist die Fahrt richtig abenteuerlich. Erst führt die enge Strasse durch phantastische Laubwälder, die gerade jetzt in den herrlichsten Farben leuchten. Danach gilt es, zahl- und kurvenreiche Tunnels zu durchfahren, die alle aus den Felsen gehauen wurden. Die Aussicht in das wilde Tal von Derborence ist umwerfend! Man darf als Autofahrer aber keinen Moment unachtsam sein, die Walliser und die vielen hier verkehrenden Waadtländer haben bekanntermassen einen sehr rasanten Fahrstil und es kam zu mehreren Vollbremsungen, was meinen Nerven nicht gerade bekömmlich war ;-)
Kommt man dann am Ende des Tales an, ist man hin und weg von dieser ursprünglichen Schönheit. Das ganze Gebiet steht zu Recht unter Naturschutz. Der See von Derborence ist dann noch die Krönung des Ganzen. Ein wahres Juwel! Lange sind wir dort verweilt und konnten uns fast nicht lösen von diesem wunderbaren Ort.
Diese Landschaft wird uns unvergessen bleiben!


Kommentare:

  1. herrliche Bilder hast du hier eingestellt.
    LG. Juan.

    AntwortenLöschen
  2. Danke Juan, schön, dass es dir gefällt!

    AntwortenLöschen